Mit Lösungen von QUIBIQ Wettbewerbsvorteile durch bessere Integration erzielen

IT-Investitionen nehmen laufend zu und fließen in immer spezifischer für einzelne Aufgaben entwickelte IT-Systeme. Dadurch wächst die Komplexität der IT-Landschaft exponentiell - und entsprechend der Bedarf für Integration. Der Mehrwert integrierter Lösungen wird schnell transparent, wenn man sich die folgenden Fragen stellt:

  • Wieviel Umsatz entgeht Ihnen
    durch fehlende oder von einander abweichende Informationen in unterschiedlichen Systemen?
  • Wieviel Kosten können Sie einsparen,
    wenn Sie Prozesse über Anwendungen oder gar Unternehmen hinweg steuern, automatisieren und auswerten können?
  • Wie wirkt es sich auf Ihre Markt- oder Verhandlungsposition aus, 
    wenn Sie Kunden und/oder Lieferanten schnell und effizient in die eigenen Abläufe einphasen und auch wieder austauschen können?
  • Wie hohe Investitionen liegen brach
    weil Sie nicht an anderer Stelle genutzt oder ihre Ergebnisse nahtlos weiterverarbeitet werden können?

Mit einer auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen, flexibel anpassbaren und robust laufenden Integrationslösung können Sie diese Herausforderungen gezielt adressieren.

QUIPRO - die erprobte Projektmethodik von QUIBIQ


Wenn die Vorteile von Integration erkannt sind, stellen sich sogleich die folgenden Anschlussfragen:

  • Wie stelle ich nun sicher, dass mein Integrationsprojekt auch gelingt?
  • Wie gehe ich auch die komplexesten Integrationsanforderungen strukturiert in einem Projekt an?

QUIPRO - die Projektmethodik von QUIBIQ speziell für Integrationsprojekte entwickelt - bietet die passenden Antworten dafür. Der Erfolg auch von komplexesten Integrationsprojekten wird durch folgende Komponenten von QUIPRO sichergestellt:

  • QUIPRO Projekt-Team-Modell 
  • QUIPRO Projekt-Vorgehensmodell.

 

Das QUIPRO-Teammodell besteht aus den für Integrationsprojekte spezifischen Rollendefinitionen:

  • Integration-Manager
  • Integration-Projectmanager
  • Integration-Architect
  • Developer
  • Tester


Das Projektvorgehensmodell in QUIPRO ist zyklisch aus folgenden Projektphasen aufgebaut:

  • End-to-End-Verständnis der abzubildenden Geschäftsprozesse
    Dies dient dem Verständnis der Ziele, die mit dem Integrationsszenario erreicht werden sollen.
  • Mapping des Prozesses auf IT-Komponenten
    Hier werden (vorläufige) Annahmen getroffen, welche Funktionen von welchen Systemen bereitgestellt werden - spätere Änderungen sind möglich.
  • Ableitung der Integrationsanforderungen
    Mittels speziell entwickelter Onboarding-Dokumente werden für die Anbindung jedes ausgewählten Systems und jeden Prozessschritt die Integrationsanforderungen ermittelt.
  • Integrationsarchitektur-Entwicklung
    Auf Grundlage der Best-Practice-Erfahrungen aus unterschiedlichsten Integrationsprojekten entwickeln wir die optimale Integrationsarchitektur für die gegebenen und zukünftig möglichen Szenarien.
  • Integrationsprojektplanung
    Die Planung von Integrationsprojekten muss deren Besonderheiten (siehe oben) berücksichtigen
  • Implementierung
    Für die Implementierung bieten wir unterschiedliche Modelle
    • von der Entwicklung der schlüsselfertigen Lösung zum Festpreis
    • über das gemeinsame Entwickeln der Lösung (Co-Sourcing) im Team mit Kunden und anderen Dienstleistern (z.B. CRM-, SAP-Partner)
    • bis zum reinen Coaching
  • Integrationstests
    Spezifische Komponenten sowie End-to-end-Testverfahren zur Sicherstellung der Qualität speziell von Integrationslösungen
  • Deployment
    Umfangreiche Erfahrung mit automatisiertem Deployments auch in heterogenen Infrastrukturen
  • Review
    Quantitative und qualitative Bewertung der Zielerreichung durch die Lösung und des Projekterfolgs 
© 2018 QUIBIQ GmbH · AGB und Nutzungsbedingungen