ZF Friedrichshafen

    


„Neben der Notwendigkeit, unsere bestehende Lösung updaten zu müssen, erwarten wir durch die höhere Flexibilität, dass wir die Anzahl der elektronischen Anbindungen signifikant erhöhen, während wir gleichzeitig den Aufwand pro Anbindung senken.“

Rolf Hildebrand, Senior Manager
EDP & Process Organisation , ZF Friedrichshafen


Die ZF Friedrichshafen AG ist ein weltweit führender Automobilzuliefer-konzern in der Antriebs- und Fahrwerk-technik. An 119 Standorten in 25 Ländern beschäftigt ZF rund 60.000 Mitarbeiter, davon etwa 23.000 im Ausland.

Im Jahr 2007 erzielt ZF einen Umsatz von 12.649 Mio. Euro. Auf der Weltrangliste der Automobilzulieferer ist ZF unter den 15 größten Unternehmen.

ZF hat eine über neunzigjährige Tradition. In dieser Zeit wurden unzählige Fahrzeuge unterschiedlicher Kunden zunächst mit Getrieben, später auch mit Lenkungen, Differenzialen und Achsen ausgestattet.

Weiterentwicklung der globalen Sales und Service Organisation durch Integration über BizTalk Server

Die Sales und Service Organisation (SSO) von ZF ist weltweit für den Vertrieb und den Service der ZF-Produkte verantwortlich. An 119 Standorten in 25 Ländern werden Artikelstammdaten eingesehen, die Verfügbarkeit von Teilen geprüft, Bestellungen ausgeführt und Lieferungen verfolgt. Die zugehörigen Daten– und Geschäftsdokumente werden medienbruchfrei, elektronisch zwischen den ERP-Systemen der Standorte (Microsoft Dynamics NAV) und den zentralen SAP– und AS/400 basierenden Systemen ausgetauscht.

Lösung


Die bestehende Lösung auf Basis BizTalk Server 2002 wurde auf BizTalk Server 2009 migriert. Die bislang codierten Geschäftsprozesse werden in BizTalk Server 2009 flexibel gestaltbar, deklarativ abgebildet. Durch Anwendungen von SOA-Prinzipien müssen die Komponenten der Nachrichtenübermittlung (wie z.B. Datenformatumwandlungen) nicht mehr partnerspezifisch entwickelt werden, sondern sind beliebig wiederverwendbar. Das Routing an Geschäftspartner erfolgt dynamisch aus Dokumenteninhalten und –kontexten. Für die Überwachung steht ein ausgefeiltes Business Activity Monitoring (BAM) Portal bereit.

Vorteile für ZF


  • Signifikante Senkung des Aufwands für Partneranbindungen
  • Erhöhung der Flexibilität in der Geschäftsprozesssteuerung
  • Mehr Betriebssicherheit

Technologie


  • Microsoft BizTalk Server
  • Microsoft SQL Server
  • Microsoft Windows Server
© 2017 QUIBIQ GmbH · AGB und Nutzungsbedingungen