20 Jahre ist es her, dass Dr. Felix Weil, Dr.-Ing....

Weiterlesen

Zunächst sind wir glücklich darüber, dass bislang...

Weiterlesen

Homeoffice, Online-Konferenzen, ein...

Weiterlesen

Digitalisierung in einer virtuellen Welt:...

Weiterlesen

Corona stellt uns vor viele Herausforderungen....

Weiterlesen

Die Herausforderungen zur Integration...

Weiterlesen

Was genau bedeutet das für mich und mein...

Weiterlesen

Mit Freude Gutes tun – wir fördern in Afrika und...

Weiterlesen

Zum Jahresende konnten sich jeder Mitarbeiter von...

Weiterlesen

QUIBIQ Hamburg Talkmasters 2019 – Interessante und...

Weiterlesen

Alles anders und besonders in diesen Zeiten

Homeoffice, Online-Konferenzen, ein eingeschränktes soziales Leben – die Auswirkungen der aktuellen Situation sind für jeden besonders. Wie wir damit umgehen und was sich verändert.

Wie wir bei QUIBIQ mit den Auswirkungen der Einschränkungen oder besser den gebotenen Vorsichtsmaßnahmen umgehen? Alle Mitarbeiter sind bereits seit fünf Wochen im Homeoffice. Damit haben wir sehr frühzeitig reagiert, um von unserer Seite aus das maximale für Sicherheit und Gesundheit aller Mitarbeiter zu bieten. Und tatsächlich: Wir haben das große Glück, dass es Stand heute bei QUIBIQ keinen COVID19 Fall gibt. Dank dieser Voraussetzungen laufen daher alle Kundenprojekte und der 24/7 Support ohne Einschränkungen reibungslos weiter.

Und doch – einzelne Mitarbeiter leiden unter der Homeoffice-Situation: Alle jene mit kleinen Kindern zum Beispiel. Für die Kinder gibt es aktuell keine Betreuung, sie müssen zu Hause bleiben und dürfen sich wie alle anderen auch nicht mit ihren Freunden verabreden. Keine leichte Aufgabe, die Kids bei Laune zu halten, geschweige denn auch noch konzentriert zu arbeiten. Die Eltern verlagern also ihre Arbeitszeiten auf den Abend und die Nacht.

Jüngere Kollegen, deren Familie nicht in der Nähe ist und die keinen Partner haben, haben es ebenfalls wirklich schwer. Keinerlei Sozialkontakte führen sehr schnell zu einem Gefühl der Einsamkeit, das Apps wie Houseparty oder auch das gute alte Skype nicht auffangen können.

Ein indischer Kollege, dessen Familie noch nicht in Deutschland ist, leidet ebenfalls sehr unter den derzeitigen Einschränkungen. Er wollte seine Lieben jetzt im April aus Indien zu sich nach Deutschland holen, da wurden zwei Tage vorher alle Flüge gestrichen. Als er kurzentschlossen selber nach Indien fliegen wollte, um dann eben erst einmal zu ihnen zu kommen und seine Lieben endlich wiederzusehen, wurde auch dieser Flug einen Tag vorher abgesagt. Jetzt sitzt seine Familie ohne ihn in Indien und er ist komplett alleine hier in Stuttgart – eine wirklich große psychische Belastung.

Jetzt heißt es, zusammenzuhalten, sich gegenseitig den Rücken zu stärken und füreinander da zu sein. Helfen, wo man vielleicht mit kleinen Gesten eine Erleichterung für Momente schaffen kann, in denen es der eine oder andere gerade eben nicht leicht hat.

Bleiben Sie gesund und passen Sie gut auf sich auf,
herzlichst 
QUIBIQ
Stuttgart                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

© QUIBIQ GmbH · Impressum · Datenschutz