CONNECTED Conference 2023 - Aufzeichnungen jetzt hier verfügbar +++                     

Suche

über alle News und Events

 

Alle News

 

Für Entwickler, Architekten, Projektleiter und...

Weiterlesen

In der Welt der Softwareentwicklung ist die...

Weiterlesen

QUIBIQ spendet für den guten Zweck – und für...

Weiterlesen

Eine bestimmte Antwort auf einen HTTP Request zu...

Weiterlesen

In einer Welt, die von stetigem Wandel geprägt...

Weiterlesen

In einem unserer Kundenprojekte, war das Ziel eine...

Weiterlesen

QUIBIQ Hamburg wird mit dem Hamburger...

Weiterlesen

Zwei Tage lang wurde vom 14.-15.11 wieder das...

Weiterlesen

Was ist ein Excel-Plugin – und wann ist es...

Weiterlesen

Wir expandieren, bringen Kunden und Talente besser...

Weiterlesen

How-to: BizTalk SB-Messaging Adapter – How to send Custom Properties

Eine Azure Service Bus Nachricht beinhaltet einen Message Content (beliebig), Broker Properties (vom System vordefiniert) und Custom Properties (kann man selbst definieren, unabhängig vom Message Content). Die Notwendigkeit solche Custom Properties mitzuschicken ergibt sich z.B. wenn der Message Content bereits voreingenommen ist, nicht manipuliert werden soll oder auch wenn die Custom Properties für das (Topic) Routing im Service Bus selbst verwendet werden sollen.

Das Mitschicken von Custom Properties mit Hilfe des BizTalk SB-Messaging Adapters gestaltet sich nicht ganz selbsterklärend.

Die Adaptereinstellungen geben nur die Möglichkeit, die Broker Properties anzugeben, aber nicht die eigenen Custom Properties. Stattdessen findet man die Möglichkeit, einen „Namespace für benutzerdefinierte Brokered Message Properties“ anzugeben.



Dahinter steckt nichts anderes als ein BizTalk Property Schema Namespace, welcher die gewünschten Custom Properties enthält. Hier das BizTalk Property Schema mit dem Namespace „https://schemas.CustomProperties“:



 

Unter diesem Namespace fügt man dem Nachrichtenkontext dann die gewünschten Custom Properties hinzufügen. Das macht man klassisch über eine Orchestration, eine Pipeline oder über das Importieren des Property Schemas in eine andere Schemadatei.

Im fertigen Nachrichtenkontext der ausgehenden Nachricht sieht das dann so aus:



Im Adapter trägt man dann noch den Property Schema Namespace ein:



Um den Rest kümmert sich der Adapter. Im Azure Service Bus kommen die Custom Properties dann korrekt an:

 

Dieser quiTeq-Tipp kommt aus Stuttgart.

Ihre Kontaktmöglichkeiten

Sie haben eine konkrete Frage an uns


 

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden


 

Mit meinem "Ja" erkläre ich mich mit der Verarbeitung meiner Daten zur Zusendung von Informationen einverstanden. Ich weiß, dass ich diese Erklärung jederzeit durch einfache Mitteilung widerrufen kann. Bei einem Nein an dieser Stelle erhalte ich zukünftig keine Informationen mehr.

© QUIBIQ GmbH · Impressum · Datenschutz