Suche

über alle News und Events

 

Alle News

 

Erfahren Sie mehr über den Erfolgsfaktor...

Weiterlesen

Nordex Energy Customer Success Story: Effiziente...

Weiterlesen

Das klingt perfekt: Einfacher Nachrichten- und...

Weiterlesen

Auf der INTEGRATE 2020 läutet Jon Fancey,...

Weiterlesen

20 Jahre ist es her, dass Dr. Felix Weil, Dr.-Ing....

Weiterlesen

Zunächst sind wir glücklich darüber, dass bislang...

Weiterlesen

Homeoffice, Online-Konferenzen, ein...

Weiterlesen

Digitalisierung in einer virtuellen Welt:...

Weiterlesen

Corona stellt uns vor viele Herausforderungen....

Weiterlesen

Die Herausforderungen zur Integration...

Weiterlesen

Ehrenamtliches Engagement sorgt für neue Sicherheitsfunktion in bolivianischer Verkehrs-App

Covid-19 – davon ist die ganze Welt betroffen. Einige QUIBIQ-Kollegen haben sich deshalb für den #TrufiAppHackathon extra freigenommen, um die TrufiApp um Anti-Corona-Features zu bereichern.

Soziales, ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig, jedem von uns. Wer sich für ganz unterschiedliche Dinge interessiert, neugierig ist und sich damit weiterentwickelt, erlangt wertvolle neue Qualitäten – für das Leben und natürlich auch für den Job, in dem man angestellt ist. Für die Gesellschaft aktiv werden, Verantwortung übernehmen, Mitmenschlichkeit und Verlässlichkeit leben – all das sind Eigenschaften, die wir ja nicht nur in dieser besonderen Zeit brauchen. Ein solches Engagement ist die (Weiter-)Entwicklung der TrufiApp. Daran mitarbeiten zu können und sicherlich das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden – warum nicht? Lösungen bieten für den öffentlichen Verkehr in Cochabamba, Bolivien – das ist das Ziel des Non-Profit Social Startup TrufiApp. Trufi, eine mobile Anwendung für öffentliche Verkehrsmittel in Cochabamba, Bolivien ist das Ergebnis der Arbeit eines Teams von derzeit 15 ehrenamtlich Tätigen in Deutschland und Bolivien. Mit der App werden öffentliche Verkehrsmittel unterstützt und ihre Benutzung erleichtert. Man kann mit der App bspw. komplett von Tür zu Tür navigieren, bekommt unterschiedliche Verkehrsmittel und Routen vorgeschlagen.  

Um die TrufiApp mit wichtigen Funktionen anzureichern, diese zu entwickeln, haben sich QUIBIQ-Mitarbeiter dem globalen Hackathon #SmartDevelopmentHack angeschlossen. Unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und gemeinsam mit dem „Team Europe“ der EU-Kommission, EU-Mitgliedsstaaten, Tech-Unternehmen und der Zivilgesellschaft wurde im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentenschaft zu diesem Hackaton aufgerufen. Das BMZ fördert damit innovative digitale Lösungen, um die Herausforderungen des Coronavirus in Partnerländern zu bewältigen. Immerhin stellt Covid-19 gerade „Entwicklungsländer vor eine große Herausforderung, die enorme soziale und wirtschaftliche Folgen nach sich zieht“, wie es auf der Seite des #SmartDevelopmentHack heißt.

Das TrufiApp-Team schaffte es zwar nicht unter die letzten 20 Teams dieses Hackatons. Mit 35 Trufi-Teammitgliedern aus 15 Ländern, die alle daran interessiert waren, sich mit dem Thema zu befassen, wurde aber beschlossen, trotzdem an den Anti-Covid-Funktionen zu arbeiten. Spannend: Auch neue Gesichter aus Ghana, Uganda, Madagaskar und Ägypten nahmen teil! 

Ehrenamtliches Engagement eröffnet also in jedem Fall neue Perspektiven, lehrt, neue Herausforderungen zu bewältigen, innovativ zu denken und offener und mutiger neue Wege zu gehen. Weniger Angst haben, Fehler zu machen – ein motivierender, positiver Effekt. Wir freuen uns über das Engagement des QUIBIQ-Teams.

Nehmen Sie gerne hier Kontakt zu uns auf

 

© QUIBIQ GmbH · Impressum · Datenschutz