Suche

über alle News und Events

 

Alle News

 

Wir haben während unseres...

Weiterlesen

Azure Functions benötigen oft einen...

Weiterlesen

In der heutigen Zeit nehmen Erreichbarkeit,...

Weiterlesen

Viele unserer Kunden überlegen derzeit, was sie in...

Weiterlesen

Lösungsansatz – was benötigt man dafür:

  • Einen...
Weiterlesen

Es gibt im Preview die Möglichkeit Azure Blob...

Weiterlesen

Die wichtigste Konferenz zu Integration auf der...

Weiterlesen

In diesem Blogeintrag werden wir drei sichere und...

Weiterlesen

Im vergangenen Jahr war bei uns in Hamburg viel in...

Weiterlesen

Heutzutage werden Token für die Authentifizierung...

Weiterlesen

How-to: Custom Pipeline Error: “Reason: Enumeration has not started. Call Move Next”

Ein XPathNodeIterator-Parameter im «JSON Encoder» in einer benutzerdefinierten Sendepipeline verwendet den Typ XPathArrayIterator. Aufgrund eines BizTalk-Fehlers tritt in der Kodierungsphase ein Fehler bei der Iteration durch die Knoten auf, wenn ein XML-Schema-Set verwendet wurde. Aufgrund der Beziehung zwischen mehreren XML-Schemas, die nicht aufgelöst werden können, wird ein Fehler mit der Meldung ausgegeben: “Enumeration has not started. Call Move Next.” So lässt sich das Problem lösen...

Die Lösung: Dieser Fehler kann leicht behoben werden. Wenn das XML-Schema-Set in ein einziges XML-Schema eingefügt werden kann, tritt der Fehler nicht mehr auf. Es wird funktionieren, wenn das XSD wie folgt aussieht: 

<xs:element name="Element">
            <xs:complexType>
                        <xs:sequence>
                                   <xs:element name="Field" type="xs:string" />
                        </xs:sequence>
            </xs:complexType>
</xs:element>

Allerdings wird es einen Fehler ausgeben, wenn das XSD so aussieht:

<xs:importschemaLocation=".\import.xsd" />
<xs:element  ref="imported" />

<xs:complexType name="imported">
            <xs:sequence>
                        <xs:element name="Field" type="xs:string" />
            </xs:sequence>
</xs:complexType>

Das ist tatsächlich ein bekannter Fehler in der BizTalk-Umgebung.

Fazit:

Als Workaround für diesen BizTalk Fehler muss ein XML-Schema-Set vorgängig manuell in ein XML-Schema umgebaut werden. Die JSON-Pipeline-Verarbeitung ist damit sichergestellt. 

Der Beitrag stammt von Florian Becher, Developer III, QUIBIQ Schweiz AG

Ihre Kontaktmöglichkeiten

Sie haben eine konkrete Frage an uns


 

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden


 

Mit meinem "Ja" erkläre ich mich mit der Verarbeitung meiner Daten zur Zusendung von Informationen einverstanden. Ich weiß, dass ich diese Erklärung jederzeit durch einfache Mitteilung widerrufen kann. Bei einem Nein an dieser Stelle erhalte ich zukünftig keine Informationen mehr.

© QUIBIQ GmbH · Impressum · Datenschutz