CONNECTED Conference 2023 - Aufzeichnungen jetzt hier verfügbar +++                     

Suche

über alle News und Events

 

Alle News

 

Einfach großartig! Die Stimmung war hervorragend....

Weiterlesen

Rules, Rules, RULES!! Dan Toomey, The evolution of...

Weiterlesen

Keynote von Slava Koltovich, Feature: E2E - AIS...

Weiterlesen

Inspirierende Messeerfahrungen auf der 'Zukunft...

Weiterlesen

In diesem Artikel wird beschrieben, wie ihr eure...

Weiterlesen

Messaging mit dem Service Bus ermöglicht die...

Weiterlesen

Sebastian Meyer, Microsoft & SAP...

Weiterlesen

Für Entwickler, Architekten, Projektleiter und...

Weiterlesen

In der Welt der Softwareentwicklung ist die...

Weiterlesen

QUIBIQ spendet für den guten Zweck – und für...

Weiterlesen

How-to: Nahtloser Übergang von TFS zu Git ohne Verlust deiner Historie!

In der Welt der Softwareentwicklung ist die Anpassung an moderne Technologien unerlässlich für Effizienz, Sicherheit und Zusammenarbeit. Viele Teams stehen jedoch vor der Herausforderung, von älteren Versionskontrollsystemen wie TFS (Team Foundation Server) zu modernen Plattformen wie Git zu migrieren, ohne dabei wertvolle Historien und Entwicklungsverläufe zu verlieren. Diese Migration ist nicht nur ein technischer Fortschritt, sondern ein strategischer Schritt, der die Tür zu moderneren Plattformen, einfacherer Zusammenarbeit und besserer Codeverwaltung öffnet.

1.    Es wird das Tool git-scm benötigt: git-scm.com/download/win
Nach dem Download muss mindestens die „Git Bash“ installiert werden. Alle weiteren Settings können als vorgegebene Default-Werte so gelassen werden.

2.    Es wird das Tool git-tfs benötigt: github.com/git-tfs/git-tfs
Die gedownloadete Datei unter „C:\Program Files\“ entpacken und dort die git-tfs.exe einmal kurz ausführen. 

Anschließend sollte geprüft werden, dass dieser Ordner unter den System Variablen im Path steht:

3.    Die CMD als Admin ausführen und prüfen, ob der git-tfs als command funktioniert:
git-tfs help
 

4.    Mit dem Befehl list-remote-branches können alle Branches auf dem TFS-Server angezeigt werden und wir prüfen gleichzeitig die erfolgreiche Verbindung.
git tfs list-remote-branches office.companyname.de/tfs/Team1

5.    Wenn das Prüfen erfolgreich war, kann das eigentliche Klonen beginnen. Um mögliche Probleme während dem Klonen vorzubeugen, kann das Klonen auf dem Build Server der aktuellen TFS-Solution ausgeführt werden.
Der Befehl clone erstellt ein neues Git-Repository, das aus einem TFS-Quellbaum initialisiert wird, und holt alle Änderungssätze.
# Komplettes Repository mit allen commits klonen:
git tfs clone office.companyname.de/tfs/Team1 $/Internes/projectname

Wir haben die Möglichkeit, vor dem Klonen bereits eine gitignore-Datei mitzugeben:
git tfs clone -d office.companyname.de/tfs/Team1 $/Internes/projectname                                     --gitignore="C:\Temp\gitignore"
Der Befehl quick-clone erstellt ein neues Git-Repository, dass aus dem letzten (oder angegebenen) Changeset in einem TFS-Quellbaum initialisiert wird, wobei die gesamte Historie ignoriert wird.
# Repository seit dem letzten Changeset klonen:
git tfs quick-clone office.companyname.de/tfs/Team1 $/Internes/projectname

# Repository ab dem vorgegebenen Changeset klonen:
git tfs quick-clone office.companyname.de/tfs/Team1 $/Internes/projectname -c=145

6.    Anschließend kann die Solution einem neuen Repo zugeordnet werden:
git remote add origin gitlab.com/company-adress/projectname.git

7.    Wenn das Zuordnen funktioniert, wird der Code gepushed. Dazu sind Passwort und Username wichtig. Beim Eintippen des Passworts, wird dieses nicht angezeigt, funktioniert trotzdem.
git push --all origin

Dieser quiTeq-Tipp kommt aus Stuttgart von Sascha Daub.

Ihre Kontaktmöglichkeiten

Sie haben eine konkrete Frage an uns


 

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden


 

Mit meinem "Ja" erkläre ich mich mit der Verarbeitung meiner Daten zur Zusendung von Informationen einverstanden. Ich weiß, dass ich diese Erklärung jederzeit durch einfache Mitteilung widerrufen kann. Bei einem Nein an dieser Stelle erhalte ich zukünftig keine Informationen mehr.

© QUIBIQ GmbH · Impressum · Datenschutz