CONNECTED Conference 2023 - Aufzeichnungen jetzt hier verfügbar +++                     

Suche

über alle News und Events

 

Alle News

 

Rules, Rules, RULES!! Dan Toomey, The evolution of...

Weiterlesen

Keynote von Slava Koltovich, Feature: E2E - AIS...

Weiterlesen

Inspirierende Messeerfahrungen auf der 'Zukunft...

Weiterlesen

In diesem Artikel wird beschrieben, wie ihr eure...

Weiterlesen

Messaging mit dem Service Bus ermöglicht die...

Weiterlesen

Sebastian Meyer, Microsoft & SAP...

Weiterlesen

Für Entwickler, Architekten, Projektleiter und...

Weiterlesen

In der Welt der Softwareentwicklung ist die...

Weiterlesen

QUIBIQ spendet für den guten Zweck – und für...

Weiterlesen

Eine bestimmte Antwort auf einen HTTP Request zu...

Weiterlesen

How-to: Skype for Business: Desktop Sharing Problem mit Hyper-V

Seit einiger Zeit gibt es Probleme mit der Bildschirmfreigabe und Skype Konferenzgesprächen in Skype for Business. Hier ist die Lösung.

Oft kommt es vor, dass geteilte Inhalte nicht angezeigt werden oder es gar nicht möglich ist, Konferenzgesprächen beizutreten.

Dies ist insbesondere zu beobachten, wenn auf dem System auch Hyper-V verwendet wird. Ursache hierfür ist, dass Hyper-V Ports in der dynamischen port range (wildcard port selection/reservation) belegt hat, die auch von Skype for Business verwendet werden.

Vor allem die Ports im Bereich 50000-50060 sind davon betroffen. Also jene, die unter anderem von AV Edge für Audio und Video Inhalte verwendet werden.

Um dieses Problem zu lösen, können diese Ports zu den excluded ports hinzugefügt werden, um wildcard port reservations zu verhindern. Dies lässt sich durch nachfolgende Befehle im PowerShell erreichen, wie von Darrell Gorter (Microsoft) in diesem Thread vorgeschlagen wurde. https://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/7687ca88-5a53-4031-b1ff-dceba58dec35/skype-for-business-desktop-sharing-doesnt-work-when-hyperv-is-installed?forum=sfbfr

Startet PowerShell als Administrator und führt die nachfolgenden Befehle aus:

net stop winnat

netsh int ipv4 add excludedportrange tcp 50000 60

netsh int ipv4 add excludedportrange udp 50000 60

netsh int ipv6 add excludedportrange tcp 50000 60

netsh int ipv6 add excludedportrange udp 50000 60

net start winnat

Danach – oder im Fehlerfall – neu starten.

Nachdem alles ausgeführt wurde, funktioniert die Desktopfreigabe wieder wie gewohnt.

Dieser Tipp kommt von QUIBIQ Berlin.

Ihre Kontaktmöglichkeiten

Sie haben eine konkrete Frage an uns


 

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden


 

Mit meinem "Ja" erkläre ich mich mit der Verarbeitung meiner Daten zur Zusendung von Informationen einverstanden. Ich weiß, dass ich diese Erklärung jederzeit durch einfache Mitteilung widerrufen kann. Bei einem Nein an dieser Stelle erhalte ich zukünftig keine Informationen mehr.

© QUIBIQ GmbH · Impressum · Datenschutz