Suche

über alle News und Events

 

Alle News

 

Was genau bedeutet das für mich und mein...

Weiterlesen

Mit Freude Gutes tun – wir fördern in Afrika und...

Weiterlesen

Zum Jahresende konnten sich jeder Mitarbeiter von...

Weiterlesen

QUIBIQ Hamburg Talkmasters 2019 – Interessante und...

Weiterlesen

Freitag bei QUIBIQ in Stuttgart: Eingeladen waren...

Weiterlesen

Wie Machine Learning und Clouddienste dabei...

Weiterlesen

Regen? Völlig egal – man braucht doch nur die...

Weiterlesen

Mit Azure Relay ist es möglich On-Premise Services...

Weiterlesen

QUIBIQ unterstützt seit vielen Jahren das "EMAUS"...

Weiterlesen

Das ist pure Effektivität: Mit Outlook, Machine...

Weiterlesen

Die Krise als Chance

Zunächst sind wir glücklich darüber, dass bislang kein Mitarbeiter ernsthaft gesundheitlich von Covid19 betroffen worden ist. Das ist für uns zunächst das Wichtigste. Die frühzeitig eingeleiteten Maßnahmen mögen sicher dazu beigetragen haben, denn in Absprache mit unseren (systemrelevanten) Kunden haben wir bereits unmittelbar nach den Faschingsferien, Ende Februar, zur Sicherstellung unserer Leistungsfähigkeit für die unternehmenskritischen Integrations-Infrastrukturen unserer Kundenunternehmen entsprechende Vorkehrung getroffen. Mit großer Disziplin haben unsere Mitarbeiter diese sehr konsequent umgesetzt und bislang abgesehen von den ein oder anderen kindlichen "Bereicherungen" einiger Telcos im Homeoffice auch völlig unbeschadet überstanden. Nun aber sehen wir über die erfolgreiche Bewältigung der operativen Herausforderungen hinaus drei sehr positive Entwicklungen.

Wachstum durch erfolgreiches Rekruiting in der aktuellen Situation

Zunächst einmal gelingt es uns in der aktuellen Lage deutlich besser, neue, qualifizierte Mitarbeiter am Markt zu finden und einzustellen. So konnten wir im April gleich 6 Stellen erfreulicherweise sehr qualifiziert besetzen. Nachdem der Kampf um die Talente bei Software-Entwicklerinnen und Entwicklern lange Zeit anhaltend schwierig war, freut uns diese Entwicklung sehr, und wir sehen uns für die Bewältigung unserer aktuellen und zukünftigen Projektaufgaben dadurch sehr gut gerüstet.

Wachstum durch Priorisierung von Projekten in unserem Spezialbereich

Letzte Woche sagte ein Kunde zu mir:

"Wir wollen stärker aus der Krise kommen, als wir hineingegangen sind. Darum machen wir jetzt unsere Hausaufgaben in der IT. Ihr Thema, die Digitalisierung unserer Prozesse, steht da ganz oben."

Natürlich werden aktuell Projekte geschoben. Alles was nicht notwendig ist, wird erstmal überprüft und im Zweifel zurückgestellt. Vielfach erleben wir aber auch, dass gerade Projekte in unserem Spezialbereich sogar vorgezogen werden, weil sie

  • einen klaren Nutzen bringen,
  • meist mit einem schnellen und großen RoI versehen sind und
  • die Grundlage dafür legen, nach der Wiederaufnahme des normalen Geschäftsbetriebs digital erfolgreicher zu sein.

Gerade jetzt, wenn andere weniger relevante Themen zurückgestellt werden, haben unsere Kunden wieder die Zeit und die Kapazitäten, sich diesen strategischen Themen zuzuwenden. Wir freuen uns daher sehr, dass wir mitten in der Krise, gerade solche wichtigen Projekte für spannende Kunden starten durften.

Wachstum durch Erkennen der strategischen Bedeutung von Integration

Wenn uns Covid19 eines gelehrt hat (nicht nur durch den Boom von online sondern vor allem, wie wir im Gesundheitswesen hätten aufgestellt sein müssen, wenn wir die Krankheit auch digital genauso gut hätten bekämpfen können wollen, wie wir es durch unser medizinisches Personal aktuell tun), dann ist es, dass die Fähigkeit, Menschen, System und Prozesse miteinander zu vernetzen, einer der Erfolgsfaktoren in der Wirtschaft wie in der Gesellschaft von heute ist. Damit meine ich nicht, dass Gesundheitsämter immer noch Fallzahlen per Fax übermitteln, die händisch einmal am Tag aggregiert werden usw.. Was wäre, wenn wir DSGVO-konform, dezentrale elektronische Patientenakten hätten, die Bürger wie Ärzte mit relevanten Daten speisen könnten (Vorliegen von Symptomen, Temperaturverläufe, Testergebnisse ...). Dass man damit sehr erfolgreich die Ausbreitung bekämpfen kann, haben andere Länder gezeigt. Dass man dies DSGVO-konform kann, ist nicht nur unsere Überzeugung. Wir haben auch eine entsprechende Architektur in die Diskussion der zuständigen Behörden eingebracht. Und der Schwenk der Bundesregierung auf ein dezentrales Modell hat uns nicht nur recht gegeben, sondern auch die Diskussion des Ansatzes weiter befördert.

It's all about connectivity

Connectivity ist ein klarer Wettbewerbsvorteil heute und die Krise macht mehr als deutlich, dass nur derjenige, der diese Fähigkeit heute strategisch weiter ausbildet, auch morgen erfolgreich bestehen kann. Wir freuen uns, dass wir diesen Weg nun einerseits gestärkt durch neue Mitarbeiter und andererseits mit Kunden, die das Thema für sich entdeckt haben und die aktuelle Phase nutzen, um darin voranzukommen, mit großem Schwung weiterverfolgen können.

Learnings aus der Finanzkrise möglich?

Hoffnung macht uns dabei eine Erfahrung aus der letzten großen Krise, der Finanzkrise. Auch hier führten die drei o.g. Faktoren dazu, dass wir gerade in der Krise noch stärker deutlich zweistellig gewachsen sind, als vorher. Bei aller Vorsicht und Ungewissheit in der aktuellen Situation hoffen wir, dass das so bleibt und wünschen allen unseren Kunden und Geschäftspartnern: bleiben Sie gesund und finden Sie für sich die richtigen Antworten, auf diese beispiellose Krise zu reagieren und hoffentlich wieder gestärkt daraus hervorzugehen.  

 

 

 

Nehmen Sie gerne hier Kontakt zu uns auf

 

© QUIBIQ GmbH · Impressum · Datenschutz