Ein knackiger und kompakter Überblick auf die...

Read more

Auch am dritten Tag gab es interessante...

Read more

Die großen Ankündigungen aus dem ersten Tag...

Read more

Keynote - Stand der Integration - Jon Fancey:...

Read more

Integrieren Sie noch oder managen Sie bereits den...

Read more

Inwieweit lassen sich vorhandene BizTalk Lösungen...

Read more

Wie kann ein Prozess Monitoring einfach und...

Read more

Führende Veranstaltung rund um Connectivity auf...

Read more

Stellenanzeige: Wir suchen dringend an unserem...

Read more

How-to: Konsumieren von NuGet-Feeds

Um ein Paket über einen NuGet Feed zu konsumieren, muss dieses gegebenenfalls zuerst zur Verfügung gestellt werden. Wie das funktioniert kann im vorhergehenden quiTeq-Artikel nachgelesen werden.

1. Vorausetzungen

Dieser Beitrag baut auf dem ersten Teil auf; für die nachstehend beschriebenen Schritte wird daher davon ausgegangen, dass in einem DevOps-Projekt bereits ein Artefakt erstellt und in einem Feed zur Verfügung gestellt wurde.

2. Verbindung herstellen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie die Verbindung aus Visual Studio bzw. einer Solution zu einem solchen Feed hergestellt werden kann: in der persönlichen VisualStudio-Konfiguration oder in der Solution-Konfiguration.

2.1. Persönliche Konfiguration

Wenn die Verbindung in der persönlichen Konfiguration von VisualStudio hergestellt wird, können die Pakete des Feeds in allen Solutions von unterschiedlichen Projekten genutzt werden. Da die Solution selber jedoch nichts vom Feed weiss, würde das Bauen fehlschlagen, wenn sie mit einer anderen Instanz von Visual Studio geöffnet wird (bspw. auf einem anderen Computer).

Um die Verbindung herzustellen, wird lediglich die URL des Feeds benötigt:

  1. Klick auf das Package

     
  2. Klick auf «Connect to feed»

  3. Klick auf «Visual Studio»


     
  4. Die URL ist rechts unter «Machine setup» > «Source» zu sehen und kann kopiert werden.

Nun muss die URL im Visual Studio hinterlegt werden:

  1. «Tools» > «NuGet Package Manager» > «Package Manager Settings»


     
  2. «NuGet Package Manager» > «Package Sources»
  3. Standardmässig ist hier wahrscheinlich der offizielle NuGet-Feed («nuget.org») aufgelistet. Um einen eigenen hinzuzufügen, klicken Sie auf das grüne Plus  .

  4. Bearbeiten des entstandenen Eintrags «Package source»

    a) «Name» kann beliebig gewählt werden
    b) Bei «Source» wird die zuvor kopierte URL des Feeds eingefügt.
  5. Nun sollte es ungefähr so aussehen:


     

Im Endeffekt wird damit die «NuGet.Config» im AppData-Verzeichnis angepasst:
%appdata%\NuGet\NuGet.Config

Nun steht der hinzugefügte Feed als Paket-Quelle zur Verfügung.

2.2. Solution Konfiguration

Wenn die Konfiguration auf Solution-Ebene getätigt wird, so gilt die Verbindung ausschließlich in dieser Solution. Die Information für die Verbindung zum Feed ist aber Teil der Solution, weshalb das Bauen mit anderen Instanzen von VisualStudio (bspw. auf einer anderen Maschine) auch funktionieren würde.

Dazu muss im Solution-Verzeichnis eine Datei namens «nuget.config» erstellt werden. Der Inhalt der Datei finden wir in DevOps:

  1. Klick auf das Package

  2. Klick auf «Connect to feed»

  3. Klick auf «dotnet»


     
  4. Der Inhalt für die «nuget.config» ist rechts unter «Project setup» zu sehen und kann kopiert werden.
  5. Dieser Text kann dann in die «nuget.config» im Solution-Verzeichnis eingefügt werden.

In der Mini-Anleitung in DevOps steht zwar, dass die «nuget.config» auch im Projekt-Verzeichnis angelegt werden kann, dies scheint aber nicht zu funktionieren und in etlichen Foren wird als Lösung akzeptiert, die Datei im Solution-Verzeichnis anzulegen.

Damit die Paket-Quelle zur Verfügung steht muss die Solution neu geöffnet werden.

Die folgende Zeile verhindert, dass andere, zuvor definierte Quellen auch zur Verfügung stellen (inklusive derjenigen in der persönlichen «NuGet.Config» im AppData-Verzeichnis (%appdata%\NuGet\NuGet.Config), so beispielsweise auch die standardmässige Quelle «nuget.org»:
<clear />

Falls dies nicht gewünscht ist, sollte die Zeile entfernt werden.

3. Solution Konfiguration

Nun steht der hinzugefügte Feed als Paket-Quelle zur Verfügung.

  1. Öffnen des NuGet Package Managers


     
  2. Über das Dropdown «Package source» oben rechts kann die gewünschte Quelle, so auch die eben hinzugefügte, gewählt werden und die Pakete werden zur Installation wie gewohnt angezeigt.


     

Geschrieben von Raphael Ulrich, Developer III QUIBIQ Schweiz AG

 

© QUIBIQ GmbH · Imprint · Data protection