Rules, Rules, RULES!! Dan Toomey, The evolution of...

Read more

Keynote von Slava Koltovich, Feature: E2E - AIS...

Read more

Inspirierende Messeerfahrungen auf der 'Zukunft...

Read more

In diesem Artikel wird beschrieben, wie ihr eure...

Read more

Messaging mit dem Service Bus ermöglicht die...

Read more

Sebastian Meyer, Microsoft & SAP...

Read more

Für Entwickler, Architekten, Projektleiter und...

Read more

In der Welt der Softwareentwicklung ist die...

Read more

QUIBIQ spendet für den guten Zweck – und für...

Read more

Eine bestimmte Antwort auf einen HTTP Request zu...

Read more

Rückblick Tag3: QUIBIQ berichtet live von der INTEGRATE 2023 aus London

Vom 5. bis 7. Juni findet in London wieder die größte Technik-Konferenz zu Integration auf der Microsoftplattfom im englischsprachigen Raum statt. Hier erhalten Anwender und Entwickler die wichtigsten Informationen zu Innovationen und Neuerungen rund um die Azure Integration Services und Microsoft BizTalk Server. Unser Senior Solution Architect, Ben Oettle, berichtet in seinem Video-Rückblick - heute gemeinsam mit Adrian Lang, Lead Developer, aus Stuttgart - live vom 3. Tag. Hier die wesentlichen Highlights - schnell und präzise zusammengefasst.

Zum Abschluss nochmal neben den Highlights vom dritten Tag auch ein kurzer Überblick über die wichtigsten Neuerungen von der INTEGRATE: gleich hier als Text oder wie immer auch spannend und unterhaltsam zusammengefasst hier im Video-Rückblick.

 

Automatisierung durch Azure Integration Landing Zones vorgestellt

Die Integrate 2023 war ein spannendes Event, das über drei Tage hinweg viele Neuerungen, Informationen zu Roadmaps sowie Dos and Don'ts im Bereich der Integration präsentierte. Am letzten Tag standen besonders interessante Themen auf dem Programm. Zunächst wurde die neue Azure Integration Services Landing Zone vorgestellt. Dieses umfassende Plattformtemplate bietet eine Vielzahl von Tools und Diensten out-of-the-box und stellt Entwicklern bewährte Best Practices für die Bereitstellung ihrer Integrationsumgebung bereit. Dabei wurden insbesondere wichtige Aspekte wie "Identity & Access Control", "Management", "Security" und andere Bereiche behandelt. Die Deployment-Templates ermöglichen damit einen einfachen Start in die Automatisierung der Azure Integration Services. 


Deep Dive in Neuerungen bei EventGrid

Ein Bereich, der am dritten Tag besonders hervorgehoben wurde, ist das EventGrid. Hier wurden v.a. alle relevanten Informationen zur vollständigen MQTT-Integration präsentiert. MQTT hat sich ja mittlerweile als quasi-Standard im Bereich IoT Messaging etabliert und bietet zahlreiche Vorteile, wie etwa eine hohe Stabilität und die effiziente Verarbeitung großer Datenmengen. Azure bietet dafür eine nahtlose Integration, die die gängigen MQTT-Spezifikationen, wie beispielsweise Wildcards innerhalb der Topic-Subscriptions, unterstützt. Des Weiteren wurden die geplanten Schritte für den Rest des Jahres vorgestellt. Ab November '23 werden weitere spannende Features verfügbar sein, darunter die JWT-Authentifizierung für MQTT, eine erhöhte Durchsatzrate für Events und die Möglichkeit, den Blob Storage als Event Handler zu nutzen. 

 

Verbessertes Monitoring im Integration Space

Eine weitere Verbesserung im Bereich des Monitorings wurde mit der Einführung des neuen Integration Space präsentiert. Diese Funktion ermöglicht es, mehrere Ressourcen unter einer Anwendung zu gruppieren. Dadurch wird ein umfassendes End-to-End-Monitoring über sämtliche Ressourcen ermöglicht, die innerhalb dieser Gruppierung enthalten sind. Der Integration Space stellt verschiedene Komponenten von Azure Monitor zur Verfügung, wie zum Beispiel Alerts, die auf Deadletter-Nachrichten des Service Bus reagieren, sowie einen einfachen Zugriff auf einzelne Ressourcen innerhalb dieser Kette. Durch die Erstellung von Business-Prozessen wird ein optimales Monitoring-Erlebnis für Product Owner geschaffen, die selbst keine Entwickler sind und keine detaillierten Kenntnisse über die Implementierung besitzen. 

 

Security, Security und nochmals Security

Zum Abschluss lag erneut ein besonderes Augenmerk auf dem Bereich "Security". Es wurden bewährte Best Practices vorgestellt, um eine sichere Authentifizierung gegenüber Ressourcen wie Logic Apps oder dem API Management mittels OAuth oder Managed Identity zu gewährleisten. Darüber hinaus wurden weitere Maßnahmen besprochen, um sich vor den typischen OWASP-Top-Ten-Risiken oder vor möglichen Daten-Leaks aufgrund fehlerhafter Konfiguration von Ressourcen zu schützen. 

 

Microsoft Integration Plattform hat Anspruch als führendes Angebot auf dem Markt weiter unterstrichen

Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung mit einigen wichtigen Neuerungen und vielen tiefgehenden Einsichten, die uns dabei helfen, Integration auf und mit der MIcrosoft Plattform noch effizienter, robuster und agiler zu machen. Die Themen reichten von KI-Unterstützung durch den Co-Pilot und v.a. im Bereich API-Management über die Vorstellung von kleinen aber wichtigen Anpassungen wie den Wegfall von bisherigen Beschränkungen bei Logic Apps bis hin zu spannenden Neuerungen wie den Azure Integration Landing Zones. Insbesondere die Verbesserungen bei der Sicherung von Azure Integrationslösungen haben uns sehr positiv überrascht.

© QUIBIQ GmbH · Imprint · Data protection