Suche

über alle News und Events

 

Alle News

 

Zwei Tage im Zeichen der Integration auf der...

Weiterlesen

Zwei Tage im Zeichen der Integration auf der...

Weiterlesen

Ein knackiger und kompakter Überblick auf die...

Weiterlesen

Auch am dritten Tag gab es interessante...

Weiterlesen

Die großen Ankündigungen aus dem ersten Tag...

Weiterlesen

Keynote - Stand der Integration - Jon Fancey:...

Weiterlesen

Integrieren Sie noch oder managen Sie bereits den...

Weiterlesen

Inwieweit lassen sich vorhandene BizTalk Lösungen...

Weiterlesen

Wie kann ein Prozess Monitoring einfach und...

Weiterlesen

Führende Veranstaltung rund um Connectivity auf...

Weiterlesen

How-to: Demystifing WebDAV

Es gibt viele Möglichkeiten Dateien zu übertragen. Der Klassiker ist FTP. Da man mit FTP die Dateien nicht verschlüsselt übertragen kann hat man später die Daten mit SFTP oder FTPS verschlüsselt.

Neben FTP gibt es auch die Möglichkeit Dateien per WebDAV zu übertragen. WebDAV bietet ein paar entscheidende Unterschiede und Vorteile gegenüber FTP.

Aber wie funktioniert WebDAV:

WebDAV (Web-based Distributed Authoring and Versioning) bietet die Möglichkeit Dateien und ganze Verzeichnisse in einem WebServer (z.B. IIS) zu hosten. Das bedeutet, dass ich keine zusätzliche Software brauche und auch keine zusätzlichen Ports in der Firewall öffnen muss.

Ich brauche keine zusätzliche Software? Dann stellt sich die Frage, wo kriege ich den Client her? Das Tolle an WebDAV ist, dass kein neues Protokoll gelernt werden muss. WebDAV basiert zu 100% auf dem HTTP-Protokoll. Das bedeutet, dass alle gewünschten Operationen mit HTTP-Verbs erledigt werden können.

Es ist möglich mit jedem HTTP-Client Dateien

  • Anzulegen oder zu überschreiben
    • PUT
  • Löschen
    • DELETE
  • Verschieben
    • MOVE
  • Herunterzuladen
    • GET

Die oben genannten HTTP-Verbs sind den meisten Entwicklern ein Begriff. Jedoch bietet WebDAV auch die Möglichkeit Verzeichnisse zu erstellen oder eine Verzeichnisstruktur anzuzeigen. An dieser Stelle werden Verbs verwendet, die wesentlich seltener genutzt werden.

  • Verzeichnisse zu erstellen
    • MKCOL
  • Verzeichnisstruktur anzeigen
    • PROPFIND (gibt die Dateistruktur im XML- Format zurück)

Kurz zusammengefasst:

Mit WebDAV ist man in der Lage, schnell und einfach Dateien (und ganze Dateistrukturen) im Internet zu teilen und mit HTTP- Bordmitteln das ganze zu nutzen und zu managen.

Quelle: http://www.webdav.org/specs/rfc2518.html

Ihre Kontaktmöglichkeiten

Sie haben eine konkrete Frage an uns


 

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden


 

Mit meinem "Ja" erkläre ich mich mit der Verarbeitung meiner Daten zur Zusendung von Informationen einverstanden. Ich weiß, dass ich diese Erklärung jederzeit durch einfache Mitteilung widerrufen kann. Bei einem Nein an dieser Stelle erhalte ich zukünftig keine Informationen mehr.

© QUIBIQ GmbH · Impressum · Datenschutz