Microsoft stellt Cloud-Dienste in Deutschland ab Ende 2019 aus neuen Rechenzentren bereit

27.09.2018

Vor zwei Jahren startete Microsoft die "deutsche" Cloud. Bei den Datenzentren der Deutschen Telekom verwaltet, gilt dieses Cloudangebot allerdings nicht nur als zu teuer. Es wird auch laut Microsoft den sich verändernden Kundenanforderungen nicht mehr gerecht. Wie Heise online berichtet, sei er „nur schlecht mit anderweitigen internationalen Cloud-Angeboten integrierbar.“ Nun unternimmt Microsoft einen neuen Anlauf. In einem Blogbeitrag von Microsoft heißt es, dass dafür ab 2019 zwei neue Rechenzentren in Berlin und Frankfurt am Main in Betrieb genommen werden. Weiter heißt es: "Das Cloud-Angebot in diesen Regionen wird mit dem weltweiten Microsoft-Cloud-Angebot übereinstimmen." Die Microsoft Cloud Deutschland steht damit für Neukunden nicht mehr zur Verfügung. Bestandskunden können dagegen die derzeit verfügbaren Microsoft Cloud-Dienste Deutschland weiterhin in Anspruch nehmen. Die erforderlichen Sicherheits-Updates werden garantiert. Neukunden können zukünftig wählen, "ob sie die derzeit schon verfügbaren europäischen Regionen oder die neuen Regionen in Deutschland nutzen wollen, sobald diese bereitstehen. Für Microsoft Cloud Deutschland Bestandskunden, die sich für eine Migration in eine andere europäische Region oder die neuen deutschen Regionen interessieren, werden wir voraussichtlich noch in diesem Jahr erste Details zu den Migrations-Optionen zur Verfügung stellen."

Mehr dazu unter:
https://news.microsoft.com/de-de/microsoft-cloud-2019-rechenzentren-deutschland/

zurück